Getagged: Leopoldplatz

Himmlisch in den Gartenfrühling – am 9. April

Im Himmelbeet. Foto: D. Hensel

Im Himmelbeet. Foto: D. Hensel

Es lässt sich nicht mehr leugnen, der Frühling ist ausgebrochen. Und wie schon in den drei vergangenen Jahren trägt der Stadtgarten „Himmelbeet“ dazu bei, den Wedding noch ein bisschen grüner und lebenswerter zu machen. Mit einem umfangreichen Programm von Festen, Kursreihen und Selbstpflückaktionen zieht das Gartenprojekt in der schönen Jahreszeit immer wieder neue Besucher an die frühere Brache an der Schulstraße Ecke Ruheplatzstraße. Das architektonisch interessante Gartencafé aus Europaletten und Stampflehm ist dann ebenfalls wieder geöffnet.

Den Saisonstart feiern die vielen Aktiven vom Himmelbeet am 9. April ab 11 Uhr mit einem Frühlingsfest. Weiterlesen

Gezielte Provokation

Baustadtrat Carsten Spallek - Foto: Andrei Schnell

Baustadtrat Carsten Spallek – Foto: Andrei Schnell

Das Café Leo und seine Rettung

Es besteht aus einem schon etwas in die Jahre gekommenen Imbisswagen und einem länglichen Zelt, unter das sich ein paar schrabblige Plastikstühle und –Tische drängen. Fast scheint es so, als ob der Kampf, der in und außerhalb des benachbarten Rathauses Wedding um seine Zukunft tobte, auch äußerlich Spuren hinterlassen hat. Die Rede ist vom Café Leo. Und von seiner– vorläufigen Rettung. Doch nicht die soll an dieser Stelle interessieren.

Weiterlesen

Obdachlosenhilfe – Warum mache ich das eigentlich?

Der umgestaltete Leopoldplatz

Der umgestaltete Leopoldplatz

Ein Samstagmorgen im Herbst 2015, 7.30 Uhr – ich fahre gerade in Richtung Leopoldplatz. Vor dem ehemaligen Bürgeramt liegt mitten auf dem Fußweg ein Mann. Ein Obdachloser. Mit dem Gesicht nach unten. Zwei Männer von der Berliner Straßenreinigung gehen zu ihm; er reagiert jedoch nicht, vermutlich liegt er da schon eine Weile regungslos. Einer der Männer greift zum Handy und telefoniert, ruft wahrscheinlich Notarzt oder Polizei. Szenen, die man in Berlin eigentlich tagtäglich sieht und trotzdem schockieren sie immer wieder. Mich jedenfalls.

Weiterlesen

Basalt – eine neue Bar wächst im Wedding heran

Basalt BarEs tut sich etwas im Barleben im Wedding. Am 11. März hat in der Utrechter Straße die Bar „basalt“ eröffnet. Eigentlich wollte der Weddingweiser die Betreiber Kieran und Matthias wenige Stunden vor der Eröffnung zum Warum und Wie befragen, aber bis zuletzt wurde geschraubt und gewerkelt. Der Eröffungsabend selbst war dann so gut besucht, dass verständlicherweise keine Zeit blieb.

Eine Woche später haben wir dann alle gemeinsam Zeit gefunden, um uns das basalt einmal etwas genauer anzuschauen. Die beiden Betreiber Kieran und Matthias sind gebürtig aus Reinickendorf und wohnen seit vielen Jahren im Wedding. Sie sind zusammen aufgewachsen und hatten beide schon immer den Traum, einmal eine eigene Bar aufzumachen. Und wenn, dann in ihrem und unserem Wedding.

Weiterlesen

Im März und April bleiben einige Spielplätze geschlossen

Spielplatz am Leopoldplatz

Am Leopoldplatz

Die Wettervorhersage hat uns verheißen, dass es in dieser Woche wieder mehr Sonne im Wedding geben soll. Für Eltern heißt das, endlich nicht mehr mit dem Kind zu Hause bleiben zu müssen. Statt dessen treibt es die Kleinen raus auf einen der zahlreichen Spielplätze im Kiez. Rechtzeitig zum schönen Wetter und just vor Beginn der Spielplatzsaison müssen einige Spielplätze jedoch geschlossen bleiben. Der Grund: Schädlingsbekämpfung.

Weiterlesen

Sonntag bis Donnerstag abends kein U-Bahnverkehr auf U 6-Teilstück

U-Bahn-WagenWegen Gleisbauarbeiten wird der U-Bahn-Betrieb auf dem Weddinger Abschnitt der U 6 in der Woche abends unterbrochen und ein Ersatzverkehr mit Bussen angeboten. Los geht es am Abend des Sonntag, den 7. Februar. Bis Freitag, den 22. April tauscht die BVG zwischen den U-Bahnhöfen Kurt-Schumacher-Platz und Wedding Gleise aus. Gleichzeitig finden auf dem U-Bahnhof Afrikanische Straße Grundinstandsetzungsarbeiten statt. Weiterlesen

Verwirrspiel um das Café Leo

Cafe LeoIm Herbst bekam der Betreiber des Imbisswagens „Café Leo“, Hüseyin Ünlü, einen großen Schreck. Die Sondergenehmigung für den Betrieb des seit 2011 bestehenden Treffpunkts auf dem „Leo“ sollte Ende des Jahres auslaufen. Eine Online-Petition brachte 15.000 Unterschriften zusammen, die dem Bezirksamt überreicht wurden. Im Dezember gab es dann vorläufige Entwarnung: bis Ende Mai 2016 darf der preisgünstige Imbiss bleiben.

 

Doch nun sucht das Bezirksamt Mitte überraschend im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahrens bis 22. Januar einen privaten Betreiber für den Betrieb einer Kleingastronomie auf dem Leopoldplatz. Weiterlesen