Getagged: Gesundbrunnen

Wiesenburger schöpfen neue Hoffnung

Foto: Die Wiesenburg

Foto: Die Wiesenburg

Besitzer Degewo gab das Gelände der Kreativinsel wieder frei

Ende vergangenen Jahres berichtete das Berliner Abendblatt (wie andere Medien auch) über die Zustände in der Wiesenburg, dem an der Panke gelegenen Kreativzentrum. Unter der Schlagzeile „Wiesenburg geht den Bach runter“ tat das Anzeigenblatt erstens dem nahen Flüsschen unrecht und war zweitens eventuell etwas vorschnell. Wenngleich die Tatsachen dafür sprachen, dass der Besitzer des Wiesenburg-Geländes, die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Degewo, mit der fast kompletten Sperrung des Areals Tatsachen schaffen wollte.

Weiterlesen

Abfuhr für Tannen

Das Tannen-Glück ist bald vorbei. Entnadelt, abgeschmückt und manche noch mit Lametta-Fetzen bekleidet liegen viele Weihnachtsbäume schon an Weddinger Wegesrändern. Dienten die Nadelbäume noch vor zwei Wochen der Verbreitung weihnachtlicher Stimmung, erwartet die per Fensterwurf ausrangierten Gehölze jetzt eine zweite Karriere als Material zur Energiegewinnung. Weiterlesen

3 Möglichkeiten, frisch gerösteten Kaffee im Wedding zu kaufen

Wenn dir Kaffee nicht die Bohne schmeckt, könnte das daran liegen, dass es sich um industriell gerösteten Kaffee handelt. Zum Glück gibt es im Wedding zahlreiche Alternativen, von denen wir hier drei vorstellen.
Weiterlesen

Weihnachtsmärkte und -aktionen im Wedding

IMG_1302wbMit schweren Stiefeln rückt sie näher, die Vorweihnachtszeit. Und das bedeutet, im Wedding ist wieder einiges los: Weihnachtsmärkte, Adventsstände und ganz viele kleine Initiativen und Aktionen für kleine und große Kinder. Allerdings sind einige, dieser besonderen Weddinger Weihnachtsmärkte und -aktionen wie schon im letzten Jahr über den gesamten Bezirk verteilt und manchmal wirklich schwer zu finden. Um euch die Suche ein wenig zu erleichtern, werden wir euch in den kommenden Tagen immer wieder einzelne Märkte und Veranstaltungen vorstellen. Wer einen schnellen Überblick sucht, ist hier jedoch genau an der richtigen Stelle. Vom dezentralen Indoor-Weihnachtsmarkt, über die Dampflokfahrt bis hin zum Kasperle-Theater ist alles dabei. Falls uns die eine oder andere weihnachtliche Veranstaltung entgangen sein sollte, schreibt uns – wir aktualisieren die Liste regelmäßig. Es lohnt sich also, öfter reinzuschauen. Viel Spaß.

Weiterlesen

Zwei Jahre Wedding

wedding_0001

(c) Anja Mayer

Letztens ist es mir so ganz natürlich, ohne große Vorüberlegung und doch aus Überzeugung, impulsartig, von den Lippen gegangen. Gemütlich auf der Badstraße den weltbesten Köfte verzehrend, die Szenerie beobachtend – viele skurrile, gleichsam schon gewohnt bekannt erscheinende Menschenexemplare in einem stetigen Gemisch aus Ghetto/Hartz IV/Gangster, Jung/Kreativ/Student, Bürgerlich/Normal, und und und…  Jedenfalls entstand wie so oft die ebenso gewohnt bekannte Diskussion um die Reize und Nichtreize des Wedding. Dass es hier schon irgendwie hart und hässlich ist. Und dann passierte es: “Aber alles in allem”, sagte ich, “ist es doch eben mein Zuhause.”

Weiterlesen

Kolumne: Ungesunde Mischung

Warum Neubau keinen Jubel auslöst

Jetzt geht‘s also richtig los! Die landeseigene Wohnungsgesellschaft Gesobau errichtet an der Uferstraße und der Bornemannstraße 180 Wohnungen. Das wäre angesichts des angespannten Wohnungsmarktes auch im Wedding eigentlich ein Grund zur Freude. Immerhin verspricht die Gesobau, dass ein Drittel ihrer Neubauwohnungen durch die Wohnungsförderung des Landes Berlin für durchschnittlich 6,50 Euro pro Quadratmeter vermietet werden sollen.

Doch so richtig will sich Jubel nicht einstellen.

Weiterlesen

Weddingweiser-Pinnwand-Perlen (39. Woche)

Sie schimpfen und lachen, sie suchen und finden. Die Weddinger haben viel auf dem Herzen, immer einen guten Ratschlag parat und jede Menge zu erzählen. Was im Wedding los ist, zeigt ein Blick auf unsere Weddingweiser-Pinnwand. Diesmal bleiben die Weddinger neugierig und der Magendoktor bekommt ein ganz neues Konzept. Ach ja, Klavier spielen müsste man auch können…
Weiterlesen