Getagged: Essen

Wild und Wiese: Ungewöhnliches Pop-up-Dinner

Christian Wilke und Markus Bongardt (C) WIld & Wiese

Christian Wilke und Markus Bongardt (C) WIld & Wiese

Kneipen und Restaurants kommen und gehen. Doch manche gastronomischen Erlebnisse sind bewusst vorübergehend: so genannte Pop-up Dinner. Auch im Wedding versuchen zwei junge Männer, ein originelles kulinarisches Konzept umzusetzen. Dafür haben sie sich einen ganz besonderen Ort ausgesucht… Weiterlesen

Çarik Kuruyemiş: Kerne und Knollen

CarikEin echter Hingucker ist das, dieses altmodisch wirkende, schön eingerichtete Geschäft, in dem Nüsse und Kerne lose oder in kleinen Tüten und Säcken verkauft werden! Unwillkürlich bleibt der eilige Passant auf der Müllerstraße für einen Moment vor dem “Carik Kuruyemiş” stehen, das über eine schöne Inneneinrichtung aus in Holz eingefassten Vitrinen verfügt. Zuerst kommt einem das Intérieur eines Tante-Emma-Ladens oder einer Kaffeerösterei in den Sinn. Das ist auch nicht ganz weit hergeholt, denn hier geht es ebenfalls um’s Rösten: Nüsse, Kerne und getrocknete Früchte, alles für den orientalischen Geschmack zum Knabbern zubereitet. Die Rösterei selbst befindet sich zwar in Charlottenburg, aber verkauft werden die Leckereien in Neukölln und eben im Wedding. Im Laden an der Müllerstraße finden Kenner auch türkische Süßigkeiten in großer Auswahl. Weiterlesen

“Supperei”: Futtern neben Muttern

Supperei 1Wer an der oberen Müllerstraße Hunger bekommt, sollte sich im Fahrradladen melden. Der Begriff “Futtern” in Kombination mit Muttern bekommt hier eine ganz neue Bedeutung. Einen Moment heißt es warten, bis der Schraubenschlüssel weggelegt ist und die Hände gewaschen sind, dann geht es in den benachbarten Imbiss. Die zündende Geschäftsidee in diesem Wohngebiet, in dem es aber auch einige Geschäfte, den BVG-Betriebshof und ein Seniorenheim gibt, scheint wohl in der Kombination verschiedener Bedürfnisse zu liegen. Weiterlesen

“Taj Grill”: Das pakistanisch-indische Imbissrestaurant

Taj Grill außen

Taj Grill ist ein Imbissrestaurant an der oberen Müllerstraße

Schnell mal eben indisch-pakistanisch essen, ohne das Brimborium eines richtigen Restaurants? So etwas ist im Wedding noch ungewöhnlich. In Pakistan hingegen, wo die Betreiber des „Taj“, Arif und Qayyum, herkommen, ist es ganz alltäglich, an Straßenküchen oder kleinen Grills zu essen. Es muss im Wedding auch nicht immer Döner, Falafel oder Currywurst sein: das kleine Imbissrestaurant bietet auch „Mizza“ an, in Deutschland ganz und gar unbekannt. Bis jetzt….
Weiterlesen

“Dickes Bee”: Gemeinsam kaufen und gut essen

bee1Seit 2011 gibt es „Dickes Bee“, eine Food-Coop. Das ist eine Gruppe von etwa 40 achtsamen Essern, die gemeinsam Lebensmittel bestellt: bio, regional, saisonal, vegetarisch, fair produziert. Der Lebensmittelerwerb wird dabei eine besondere Aktivität, an dessen Ende verantwortungsvoller, gesunder und schmackhafter Genuss und neue Freunde stehen. Simone Lindow (Text) und Benjamin Renter (Foto) trafen die Mitglieder Willem und Marijn, probierten Pastinaken-Chips und fragten nach.

Weiterlesen