Getagged: Brunnenviertel

Medienmeister “Eis Henri”

Eis Henri in der Bunnenstraße 96

Eis Henri in der Bunnenstraße 96

Die Brunnenstraße im Gesundbrunnen ist eine Eismeile. Auf gut 1000 Metern Straßenverlauf halten sich vier Eisläden – nicht eingerechnet die Eisstände im Gesundbrunnencenter. Zu medialer Berühmtheit hat es “Eis Henri” gebracht, und das obwohl der Laden auf den ersten Blick unscheinbar wirkt. Oder vielleicht gerade deshalb? Weiterlesen

Weddinger Studentinnen entwerfen Theatermuseum

Sechs Absolventinnen des Studiengangs Szenischer Raum entwarfen Modelle für ein zukünftiges Theatermuseum. Der Auftraggeber Initiative Theater Museum Berlin e.V. ist mit zwei der Pläne sehr zufrieden und geht mit den Modellen nun zu Sponsoren und Förderern. Der Masterstudiengang Szenischer Raum der Technischen Universität wird im Brunnenviertel in der Ackerstraße unterrichtet. Weiterlesen

Repair-Café im Brunnenviertel: Zweite Chance für den Toaster

repair1Schrauben, schleifen, schweißen, schlürfen – solche Geräusche gab es kürzlich im Freizeiteck in der der Graunstraße zu hören. Der Grund: das Repair-Café im Brunnenviertel, ein Mitmach-Kiezprojekt für alle, hat seine Arbeit aufgenommen. Am 22. Juli und am 26. August, jeweils von 17 bis 20 Uhr, öffnet das Repair-Café das nächste Mal.

Weiterlesen

1. Berliner Mietermesse: Großes Thema – kleine Resonanz

Podium auf der 1. Berliner Mietermesse

Podium auf der 1. Berliner Mietermesse

Gerade einmal 60 bis 70 Menschen fanden am vergangenen Wochenende den Weg ins Brunnenviertel, um sich auf der 1. Berliner Mietermesse über Mieter, Mieterinitiativen und Mietervernetzung zu informieren. Wahrscheinlich ist das Format Messe noch ungewohnt. Dabei wäre gerade jetzt wichtig zu diskutieren, wo sich die Mieterinteressen langsam zu politische Forderungen finden, welches eigentlich das zu erreichende Ziel der Mieter ist. Weiterlesen

Bye, bye Supermarkt!

Zsolt Szentirmai, David Farine und Ela Kagel beim Einzug in die Brunnenstraße 64 vor vier Jahren.

Zsolt Szentirmai, David Farine und Ela Kagel beim Einzug in die Brunnenstraße 64 vor vier Jahren.

Schlamassel – der Begriff beschreibt am besten die Situation, in der sich der Supermarkt in der Brunnenstraße 64 derzeit befindet. Ende Juni läuft der Mietvertrag aus. Eigentlich wollte die gefragte Kreativ- und Experimentierzone fürs digitale Leben im Juni ins Stattbad Wedding umziehen. Weil das Bezirksamt Mitte das Stattbad in der Gerichtstraße kürzlich wegen Sicherheitsmängeln gesperrt hat, ist auch die Zukunft des Supermarkts ungewiss. Bisher konnte kein Ausweichquartier gefunden werden. Das Brunnenviertel verliert damit Ende Juni einen engagierten Akteur, viele neuen Impulse und der Supermarkt den Raum für seine Projekte. Am Donnerstag (25.6.) findet die Abschiedsparty statt.

Weiterlesen