Getagged: Berlin

Lesermeinung: “Mein Leo spielt nicht gern im Müll”

Quelle: "Leo spielt nicht gern im Müll"

Quelle: “Leo spielt nicht gern im Müll”

Der Wedding ist dreckig. Dieser Ruf eilt ihm voraus. Trotzdem sind wir hier hergezogen.

Gerade weil der Wedding auch ein bunter Mix verschiedener Kulturen ist. Wir fühlen uns hier wohl. Für Kinder gibt es zahlreiche Parks und Spielplätze. Wenn bloß der Müll nicht überall rumliegen würde! Weiterlesen

Mein Wedding²

Plakataktion 2014

Plakataktion 2014

Auf den ersten Blick sehen die Plakatwände auf dem Mittelstreifen der Müllerstraße wie großformatige Wahlwerbung aus, mit denen die Parteien vor dem Urnengang um Aufmerksamkeit buhlen. Tatsächlich handelt es sich um eine Kunstaktion unter freiem Himmel, bei der Weddinger, Motive einreichen konnten. Wie schon im Juni letzten Jahres war die Aktion initiiert durch die StandortGemeinschaft Müllerstraße e. V., die wieder zwölf Kunstwerke aus insgesamt 28 eingereichten Werken ausgewählt hat. Nach dem Motto “Mein Wedding²” werden unterschiedliche Stilrichtungen einen Einblick in die vielfältige Kunstszene im Wedding geben. Weiterlesen

Auf die Finger geschaut: Hand-Werk in Indien

Hands India_MBauer_2008_10_tn

Foto: Marcus Bauer

Am kommenden Samstag wird im “aman!” die Fotoausstellung “La main d’oeuvre” eröffnet. Nach dem Krieg stand Handgemachtes in unseren Breiten für Rückständigkeit und Mangel. Mit dem Wirtschaftswunder wurden industriell gefertigte Produkte zum Symbol für Fortschritt und Wohlstand. Und während heute “Manufaktur” wieder zum exklusiven Markenzeichen wird, verschwindet andernorts die Handarbeit langsam aus dem Alltagsbild. Beispiele dafür, was Hände alles bewerkstelligen, hat der Reisejournalist Marcus Bauer in den Jahren 2007 und 2008 im Nordosten Indiens fotografisch festgehalten. Weiterlesen

Lange Nacht in den Gerichtshöfen

GerichtshöfeDie »Lange Nacht« hat in den Weddinger Gerichtshöfen eine langjährige Tradition. Auch in diesem Jahr öffnen am Sonnabend, 5. September von 16 bis 24 Uhr wieder zahlreiche Künstler der Gerichtshöfe ihre Ateliers und Werkstätten einem breiten, fachkundigen und interessierten Publikum, ergänzt um eine Präsentation externer Künstler in einer Gästeetage auf ca. 700m².

Weiterlesen

Eiszeit im Wedding

Zum Trost, falls mal der Sommer ebenfalls Ähnlichkeit mit einer Eiszeit haben sollte, oder eben nicht – gibt’s hier noch Tipps, wo man im Wedding gutes Eis essen kann:

Das schmalste Haus Berlins ist fünf Meter breit und befindet sich in der Müllerstraße 156 d nahe der Gerichtstraße. Bei dem darin befindlichen Eiscafé „Dal Col Silvio“ muss man sich zwischen einer großen Auswahl an selbst hergestellten Eissorten entscheiden….

In der Malplaquetstraße 42 (nahe der Nazarethkirchstraße) befindet sich das Eiscafé Pingolino.

In der Maxstraße 11 befindet sich eine Filiale der Eismanufaktur-Berlin.

Bellissimo heißt ein kleines Eiscafé in der Müllerstraße 122 (Nähe Transvaalstraße).

Im Sprengelkiez ist das Eiscafé (und italienische Restaurant) Il Falco in der Sprengelstraße 41 zu empfehlen. In der Fehmarner Straße 20 sorgt das Schoko & Luise für selbstgemachtes Eis.

Eiscafe_EisbergIm Afrikanischen Viertel findet sich in der Transvaalstraße 13 das Eiscafé Kibo mit originellen selbstgemachten Eissorten. Ganz in der Nähe hat auch das Kelly’s aufgemacht (Togostraße 4).

Und ganz am Ende des Brunnenviertels (oder am Anfang) liegt in der Brunnenstr. 55 der “Eis-Berg” (fast an der Ecke Bernauer Str.)

Näher am Gesundbrunnen liegt das Eis Henri, Brunnenstr. 96, ein preiswertes Eiscafé, in dem das Eis in Becher gespachtelt wird.