Kategorie: Raus aus’m Wedding

Der Wedding exportiert die Moritz Bar

Moritz am Park 1Am Samstag, 16. Mai eröffnete die Bar Moritz am Park, Dreysestr. 17, Moabit. Damit wurde die Kneipenszene in Moabit um ein Schmuckstück reicher. Warum uns das vom Weddingweiser überhaupt interessiert? Ganz einfach: die Wurzeln von Moritz am Park liegen nämlich im Wedding.

Wie alles begann

Am 2.3.2013 eröffneten die Brüder Lukas (30) und Kilian (24) die Moritz Bar im Wedding. Darauf hatte der Kiez gewartet.  Die Adolfstraße ist eine verschlafene Ecke, in der man nicht auf Laufkundschaft hoffen darf. Doch die Gäste kamen – und blieben. Weiterlesen

Der Westhafen: wo Berlin versorgt wird

Westhafen 5Wo Schienenstränge und eine Autobahn die Stadt zerschneiden und Industrie- oder Kraftwerksgebäude den freien Blick über das Gelände behindern, überragt ein rotbrauner 52 Meter hoher Turm die gewerblich geprägte Stadtlandschaft. Hier, zwischen dem Wedding und der “Insel” Moabit, krönt er das backsteinverkleidete Verwaltungsgebäude des Westhafens – ein für die Entwicklung und die Versorgung der Stadt bedeutender Warenumschlagplatz… Weiterlesen

Bericht von außerhalb: Der Ökomarkt am Nordbahnhof

Ökomarkt am Nordbahnhof

Ökomarkt am Nordbahnhof

Eine Alternative zum Wochenmarkt am Leopoldplatz mit Schwerpunkt im Bio-Bereich gibt es außerhalb des Weddings/Gesundbrunnens: Brigitte Voigts mittwochlichen Ökomarkt am Nordbahnhof. Der Weddingweiser verlässt seinen Kiez und schaut sich im Nachbar-Ortsteil Alt-Mitte um und entdeckt einen kleinen Ökomarkt.

Weiterlesen

Raus aus dem Wedding: Pankeweg über Buch nach Bernau

Weiterlesen

Raus aus dem Wedding: Durch Pankow die Panke entlang…

Die Panke ist Weddings wichtigstes Gewässer, aber sie hat dem ganzen Nachbarbezirk Pankow den Namen gegeben – und die erst 1920 nach Berlin eingemeindeten Orte Pankow und Niederschönhausen sind untrennbar mit diesem Schicksal dieses Flusses verbunden. Die wichtigsten Parks Pankows werden von der Panke durchflossen, und auch die Entwicklung Pankows zu einem wichtigsten Ausflugsziel der nahen Großstadt Berlin spielt für den Fluss eine gewisse Rolle. Der berühmte Gassenhauer „Bolle reiste jüngst zu Pfingsten…“ dreht sich nicht zufällig um Pankow. Aus den beiden Dörfern Pankow und Niederschönhausen sind inzwischen zwei mehr oder weniger dicht besiedelte, aber dennoch grüne Stadtteile Berlins geworden…. Weiterlesen