Kategorie: Kultur

Wedding-Krimi: “Vindicta – Strafe muss sein”

Ein Krimi, der im Wedding spielt – das hat es schon des Öfteren gegeben. Die Phantasie von Film- oder Buchautoren wird gern von in der Gesellschaft als Tabu angesehenen Themen angeregt: zum Beispiel Sadomasochismus (SM). Fiktionale Stoffe schwelgen in bizarren SM-Bildern und stellen eher Distanz zu diesem Thema her als Verständnis. Die Weddinger Krimi-Autorin Isabella Bach versucht mit ihrem neuen Roman, nicht einfach eine spannende Krimihandlung in dieses Milieu zu verlegen. Vielmehr erklärt sie anhand tiefer Einblicke in die Psyche der Personen aus der SM-Szene und ihrer oft ahnungslosen Angehörigen, welche Umstände Menschen dazu bringen können, absolute Kontrolle über andere auszuüben oder sich bedingungslos hinzugeben. Weiterlesen

Schwabenwitz geht immer: Daniel Zimmermann vom Prime Time Theater

Daniel Zimmermann spielt viele skurrile Typen im Prime time Theater Wedding

Foto: Marco Fechner

Er kommt auf die Bühne, trägt Strickjacke, Öko-Latschen und Cordhosen. Er steht leicht nach vorn gebeugt wie eine Birke im Wind, und sagt drei Sätze in schwäbelndem Singsang. Das Publikum johlt, Schwabenwitze in Berlin gehen immer.

Weiterlesen

Die eigentümliche Rettung der Wiesenburg

Foto: Die Wiesenburg

Foto: Die Wiesenburg

Heather Allan lebt und arbeitet auf dem Gelände der Wiesenburg. Die renommierte britische Bildhauerin organisiert gerade in Kooperation mit der Humboldthain-Grundschule ein Skulpturenprojekt mit 12-jährigen Mädchen und Jungen. Sie sucht noch eine alte Trompete, weil ihre neuesten Figuren alle Instrumente tragen. Heather Allan ist eine der Bewohnerinnen eines urbanen Paradieses, das vor gut zwei Wochen noch als akut gefährdet galt. Und es in seiner heutigen Anmutung auch immer noch ist. Weiterlesen