Kategorie: Kultur

Gold & Gosling im City Kino Wedding

Drive

Ryan Gosling in “Drive”

Die Frau in Gold erzählt die Geschichte einer älteren Dame, die ein Klimt-Gemälde zurückerkämpfen möchte, das ihrer Familie damals von den Nazis gestohlen wurde. In der Hauptrolle glänzt Helen Mirren!
Normalerweise auch AUF der Leinwand zu sehen ist Ryan Gosling; mit Lost River wagt er sich erstmals hinter die Kamera und hat einen düster-experimentellen Endzeitfilm abgeliefert. Und weil es eine so schöne Gelegenheit ist, zeigt das City Kino Wedding ihren Lieblingsfilm mit Ryan Gosling auf der Leinwand gleich im Doppel dazu: Drive, der Neo-Noir-Thriller von dem dänischen Regisseur Nicolas Winding Refn.
Ob Punk oder Grunge –  die musikalische Vergangenheit tanzt auf der Leinwand und klingt in den Ohren: B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin und Cobain: Montage of Heck sind diese Woche wieder im Programm.
Und schon mal der Ausblick auf die nächste Kinowoche: am Donnerstag, 16. Juli kommt Regisseur Christoph Hochhäusler zu Gast und stellt seinen Politthriller Die Lügen der Sieger persönlich vor!
Weiterlesen

„Wilma“: Bar mit Enten-Charme

Foto: Ashley JonesZwischen Badstraße und Luisenbad-Bibliothek, versteckt hinter halbhohen, mit Graffiti bemalten Mauern hat sich eine kleine Bar ihr kuscheliges Nest gebaut: Die Wilma bietet von Dienstag- bis Samstagabend einen Ort zum Einkehren und Wohlfühlen.

Seit einigen Monaten ziert das charmante Portrait einer japanischen Laufente die Außenfassade des schmalen, zweistöckigen Hauses, das man erst auf den zweiten Blick erspäht. Zwischen unverputzten Wänden mit Backstein-Flair, lässt man sich im schummrigen Schein der Kronleuchter auf Sessel oder Sofa nieder. Akustik-Musik liefert regelmäßig den passenden Soundtrack; an den Wänden sorgen wechselnde Ausstellungen für visuelle Schmankerl. Die Wilma ist Bar und Galerie in einem und bietet Platz für Nachwuchskünstlerinnen und -künstler, Comedy- und Bourlesk-Shows, Lesungen und Filmabende. Weiterlesen

Die Kolumne: Weddings beschauliche Seite

Warum dieser Sommersonntag am Nordufer so wichtig ist

(C) Marcel Nakoinz

(C) Marcel Nakoinz

Wer sich das kleinste Portemonnaie der Welt zulegen möchte, sollte den kommenden Weddingmarkt am 5. Juli nicht verpassen. Es sei denn, er/sie steht auf blumigen Haarschmuck von Klärchens Design oder handbedruckte Badetücher von Engelbrotmode. Dann aber muss er/sie allerdings auch zum Weddingmarkt, denn so einfach und bequem treffen Interessierte erst wieder am 6. September auf Dinge, die so jetzt direkt keiner braucht, aber dann irgendwie doch schon haben will, wenn er sie erst einmal in der Hand hatte. Organisatorin Sabrina Pützer setzt das fort, was einst im Supermarkt in der Brunnenstraße zum Magneten für Designinteressierte aus ganz Berlin wurde.

Weiterlesen

Das fehlende Grau – Im Gespräch mit Schauspielerin Sina Ebell

Am Freitag zeigt das City Kino den Film „Das fehlende Grau“. Ich traf Sina Ebell, die Hauptdarstellerin, die passenderweise aus dem Wedding kommt – und an diesem Freitag im Kino zu Gast ist. Ich könnte schreiben, wir hätten für das Interview stilecht im Kino gesessen, ganz leer, nur rote Sessel. Saßen wir aber nicht. Draußen, neben dem City Kino, ist eine sonnige Grasfläche, da haben wir viel geredet und einige Zigaretten geraucht. Und ein Lied aus dem Kinderchor des DDR-Fernsehens gesungen, in dem Sina mitwirkte. „Es ist ja auch perfekt, dass der Film im Rahmen der Premieren hier im Wedding gezeigt wird. Hier wohne ich und außerdem ist das Kino wirklich hübsch, ein Original“, sagt die Urberlinerin. Weiterlesen

Leben & sterben lassen im CITY KINO WEDDING

Sina Ebell in DAS FEHLENDE GRAU

Im CITY KINO WEDDING geht es zu wie im Taubenschlag! Diese Woche kommen gleich zu zwei Filmen interessante Gäste:

Zum Dokumentarfilm B-MOVIE: LUST & SOUND IN WEST BERLIN über die Musikszene in den 80er Jahren kommen am Donnerstag, 2. Juli um 20:30 Uhr, der Regisseur Heiko Lange und der Cutter Alexander von Sturmfeder vorbei und sprechen über ihren Film.

Am 3. Juli um 20.30 Uhr kommt die im Wedding wohnhafte Schauspielerin Sina Ebell ins Kino und stellt ihren Film DAS FEHLENDE GRAU persönlich vor. Ein Interview mit ihr gibt es hier im Weddingweiser.

Zudem spielen die Dokumentarfilme NICE PLACES TO DIE, DAS SALZ DER ERDE und COBAIN: MONTAGE OF HECK.

Und schon einmal der Hinweis auf einen weiteren Regisserbesuch Mitte Juli:
Am 16. Juli um 21 Uhr kommt Christoph Hochhäusler zu einem Publikumsgespräch zum Politthriller DIE LÜGEN DER SIEGER ins Kino.
Weiterlesen