Kategorie: Kultur

LIEBE HOCH 3 – Dreiecksbeziehungen im CITY KINO WEDDING

Die Träumer

Die Träumer

Was gibt es Schöneres auf der Leinwand zu zeigen, als die Liebe, die Liebe, die Liebe? Das erste Märzwochenende steht unter dem Motto “Liebe hoch drei”. In DIE GELIEBTEN SCHWESTERN geht der Schriftsteller Schiller mit den beiden Schwestern Charlotte und Caroline eine Dreiecksgeschichte ein. Auch bei DIE TRÄUMER geht es um Geschwister: das Zwillingspaar Isabelle und Theo tun sich um Paris der 60er Jahre mit dem jungen Amerikaer Matthew zusammen und verstricken sich in erotischen Spielen. Und in KAPTN OSKAR, einem jungen Berliner Indipendentfilm, endet es für Oskar mit Alex und eine neue Liebe startet mit Mascha – aber so einfach ist das alles nicht…

Weiterlesen

12 Jahre Vorlesen im Wedding – Die Brauseboys feiern am 6.3. im La Luz

Eigentlich muss man keinem kulturinteressierten Berliner mehr erklären was das eigentlich ist, eine Lesebühne. Seit über zwanzig Jahren blühen diese Autorenkollektive in der Stadt und erzählen jedem, der es hören will und der sich die fast schon possierlichen Eintrittspreise von wenigen Euro leisten kann, gute zwei Stunden lang die herrlichsten Geschichten. Literarische Perlen, spontane Betrachtungen, Zeitanalysen – irgendwo zwischen sarkastischer Alltagsbewältigung, offen gelebter Psychoanalyse und urbaner Misanthropie, gewürzt mit feinem Witz und einer dicken Prise Selbstironie.

Berlin Leopoldplatz

Pressebild 2007 “Berlin Leopoldplatz – das Readical” (Foto: A. Völcker)

Dennoch hat längst nicht jeder Weddinger mitbekommen, dass auch der ehemalige Arbeiterbezirk seit Längerem seine ganz eigene Lesebühne vorzuweisen hat. Die Formulierung ‘seit Längerem’ ist zudem eine himmelschreiende Untertreibung. Seit stolzen zwölf Jahren nämlich belesen und bespaßen die Brauseboys um Paul Bokowski, Frank Sorge, Volker Surmann, Robert Rescue und Heiko Werning jede Woche ihr zahlreich erscheinendes Publikum. Und auch wenn die fünf Autoren zwischen 32 und 46 schon ziemlich lange kein klassisch subkultureller Geheimtipp mehr sind, ist es doch ein Umstand, der nur mit Unverständnis honoriert werden kann, dass es immer noch Weddinger geben soll, die bisher noch nicht den Weg ins La Luz gefunden haben. Die altehrwürdige FAZ betitelte dieses Weddinger Kulturhighlight einst als „Volksausgabe der Harald-Schmidt-Show“, auch dieses Konkurrenzformat haben die Herren souverän überlebt.

frafafose290208favorit_netz

Brauseboys mit Lieblingsspeise, 2008.

Mit einer fulminanten Gala zelebrieren die Brauseboys am kommenden Freitag (6.3.) ihren 12. Geburtstag. Ab 20:30 Uhr präsentieren sie im La Luz in den ehemaligen Osramhöfen ihre zweistündige Geburtstagsshow. Mit dabei sind auch die beiden Altmitglieder Hinark Husen, Urgestein der Berliner Lesebühnenszene und Mitbegründer des Lesetresens im Café Cralle, und Nils Heinrich, seines Zeichens fast schon ein Starkabarettist. Ein absoluter Pflichttermin für alle Brauseboys-Fans und ganz besonders auch für alle, die es werden wollen!

Brauseboys_mit_Buchcover

Posieren für eines der zahlreiche Bücher, die in den Jahren entstanden sind: Geschichten aus der Müllerstraße. (Foto: bebra)

Auch am regulären Donnerstag (5.3.) wird am selben Ort schon gefeiert, denn einmal im Jahr gibt es die volle Geschlechtsumwandlung der Jungs-Lesebühne und eine erlesene Abordnung Autorinnen und Musikerinnen tritt als “Die Brausegirls” auf. Jeweils um 20.30 Uhr im La Luz. Worauf also, liebe Kiezfreunde, wartet ihr noch?