Die Anna-Lindh-Schule: Gemeinsam kämpfen, gemeinsam feiern

Anna-Lindh-Schule

Nicht nur Kekse essen, sondern auch anpacken – Anna-Lindh-Schule

Die Scheiben im Flur sind notdürftig geklebt. An anderen Stellen bröckelt der Putz von den Wänden und auch so manches Waschbecken hat schon lange kein sauberes Wasser mehr gesehen. Auf das Jahr genau 60 Jahre zählt des Schulgebäude der Anna-Lindh-Schule auf der Guineastraße nun schon – und das sieht man ihm an vielen Stellen leider auch an. 1965 bis 2005 unter dem Namen Rehberge-Schule bekannt, scheint seit der Zusammenlegung mit der Goetheparkschule nicht mehr viel in die Substanz des öffentlichen Gebäudes investiert worden zu sein. Doch zum Glück gibt es Eltern, die sich ehrenamtlich engagieren – anstatt zu warten, bis Bezirk oder Senat in Aktion treten. Das diesjährige Jubiläum will man dementsprechend ausgelassen feiern. Alle Nachbarn sind herzlich zum Sommerfest, dem Höhepunkt der Jubiläumswoche zum 60. Geburtstag eingeladen. Das „Ehrenamts“-Team von ALBA hat eigens hierfür schon mal die Flure professionell gereinigt.

Weiterlesen

Die 20 besten #24hPolizei-Tweets aus’m Wedding

Twitter Team der Berliner Polizei

(c) Twitter Team der Berliner Polizei

Lärmbelästigung im Innenhof, illegales Grillen im Park oder ein kleiner, weißer Hund, der sein Zuhause sucht? Zum wiederholten Mal hat die Berliner Polizei unter dem hashtag #24hPolizei einen vollen Tag lang Einblick in ihre Arbeit auf Streife gegeben. Die virtuellen Beamten in blau twitterten über ihre Einsätze in ganz Berlin – wir haben für euch die 20 vielleicht besten Polizei-Tweets aus dem Wedding sowie Gesundbrunnen für euch zusammen gestellt. Sind unsere beiden Ortsteile wirklich die „Problembezirke“, von denen immer alle sprechen? Oder ist der Wedding längst schon in der hauptstädtischen Normalität angekommen? Oder ist es vielleicht doch ganz anders? Ein Annäherung in Tweet-Form.

Weiterlesen

Verkauf der Liesenbrücken naht

Die Liesenbrücken stehen zum Verkauf. Foto: Nachtschatt.

Die Liesenbrücken stehen zum Verkauf. Foto: Nachtschatt.

Der bevorstehende Verkauf der Liesenbrücken war Thema der 52. Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung. Details zum Verkauf gab Stadtrat Carsten Spallek (CDU) im öffentlichen Teil der Sitzung am 25. Mai auf Nachfrage von Frank Bertermann (Die Grünen) bekannt. So würden drei Interessenten bei der Bahn bieten, wie Frank Bertermann nach der Sitzung berichtete. Ein Bieter würde bereits über einen Bauvorbescheid  verfügen. Es ist zu vermuten, dass es sich dabei um den Vorbescheid für ein Hotel handelt, über das der Weddingweiser im Artikel „Zwei gegensätzliche Pläne für die Liesenbrücken“ berichtete. Weiterlesen

Ein entspanntes Frühstück in der Schiller-Oase

Endlich wieder Frühstück in der Schiller-Oase

Endlich wieder Frühstück in der Schiller-Oase

Seit einiger Zeit gibt´s ein neues Schild am Zaun der Schiller-Oase: „Ab 25. Mai Frühstück von 9 – 12 Uhr“. Als Anwohner und Neu-Weddinger, der gerade die Highlights des Bezirks erkundet, wurde ich natürlich sofort doppelt neugierig. Bisher war das Frühstücksangebot in meinem Teil des Weddings gerne türkisch angehaucht: lecker mit frisch gebackenen Simit zum Beispiel – doch sitzt man dabei meist in einem der Frühstücks-Cafés an der Müllerstraße. Und die ist nicht der ruhigste Ort, um bei einem leckerem Frühstück entspannt in den Tag zu starten.

Weiterlesen

Nächste Ausfahrt Wedding: Seit 10 Jahren auf Entdeckungstour

Eine Tour von "Nächste Ausfahrt Wedding". Foto: Hensel

Eine Tour von „Nächste Ausfahrt Wedding“. Foto: Hensel

Das Stadtführungsprojekt “Nächste Ausfahrt Wedding“ startet am 4. Juni in seine 10. Saison. Die erste Tour der diesjährigen Wedding-Reisesaison ist schon traditionell „Der Gesundbrunnen – Mehr als ein Center“. Marlies Mäder und Thomas Gärtner zeigen und erklären dabei historische und aktuelle Höhepunkte rund um die ehemalige Heilquelle.

Weiterlesen

Mit Druck und Temperatur: Die Espressoambulanz

Stafan Koch vor seinem Laden.

Stefan Koch vor der Espressoambulanz

Muskelkraft statt Kapselkaffee. Wenn man den sieben Quadratmeter kleinen Laden in der Türkenstraße im Wedding betritt, erinnert im ersten Moment vieles an eine Werkstatt: Das Werkzeug, die vielen Metallteile und natürlich das blitzende Chrom. Tatsächlich ist es aber die neue Heimat von Stefan Koch. Und anstatt an altgedienten Autos herumzuschrauben oder kleine Kapseln in kleine Kaffeemaschinen zu schieben, restauriert und repariert er vornehmlich alte Espressomaschinen – genauer gesagt: historische Handhebelmaschinen. Die „Espressoambulanz“ – ein einzigartiges Handwerk im Wedding.

Weiterlesen

Oasen-Spiel: Auf der Jagd nach Träumen

Ein Minirampe ist entstanden. Foto: Cecilia Stickler

Ein Minirampe ist entstanden. Foto: Cecilia Stickler

Eine  Idee, ein Ort, eine Handvoll Weddinger, eine Aufgabe. An zwei Wochenenden wurde im Brunnenviertel kürzlich ein Oasen-Spiel durchgeführt. Dabei geht es darum, gemeinsam in kurzer Zeit eine Idee im Stadtteil umzusetzen. Am Olof-Palme-Zentrum in der Demminer Straße entstanden dabei unter anderem zwei Minirampen, ein Boxstand und eine Wanderfahne.

Weiterlesen