Umfragen

Neu: Wo wohnen unsere Leserinnen und Leser?

Wie entwickelt sich der Wedding?

Ausgehen im Wedding – geht das?

Welche Attribute passen am besten zum Wedding?

Bis zu drei Kreuze können gleichzeitig gesetzt werden.

Auf türkisch: Yeni anket: Hangi sıfatlar Wedding’i en iyi tanımlıyor?

Was vermisst ihr im Wedding? Bis zu drei Kreuze können gleichzeitig gesetzt werden. Die fehlende Sauberkeit und die geringe Auswahl an Restaurants sind wohl die Hauptkritikpunkte-

Was schätzt ihr am meisten an unserem Ortsteil? Bis zu drei Kreuze können gleichzeitig gesetzt werden. Die bunte Mischung und die niedrigen Mieten scheinen eine große Rolle zu spielen….

Weitere Nennungen: keine Touris (2), Großartiges Kultur- und Freizeitangebot im Grünen oder urigen Kneipen! (1), das leckere Essen & der Asienladen (1), niedrige Lebenshaltungskosten (1), keine Hipster (1), nichts mehr  (1)
die relative Ruhe (1), die Ruhe & Unaufgeregtheit…. Viele Leser haben ihre Stimme abgegeben. Die Zwischenergebnisse spiegeln einige interessante Trends wider: die Zugezogenen geben im Wedding den Ton an, aber sie wohnen nicht unbedingt dort, wo es ihnen in unserem Ortsteil am besten gefällt….

Zwischenfazit: Der Sprengelkiez und der Kiez rund um die Osramhöfe liegt ganz weit vorne . Hier würden viele unserer Leser gerne wohnen….

.

Zwischenfazit: Die große Mehrheit unserer Leser ist erst im Erwachsenenalter in den Wedding gezogen! Gebürtige Weddinger sind also die große Ausnahme – typisch für diesen Ortsteil, der so vielen Kulturen und Lebensweisen Platz bietet.

Wer sich nicht mit den Kiezen im Wedding auskennt, findet hier eine Abgrenzung der Kieze.

6 Kommentare

  1. Pingback: Wer seid ihr und wenn ja wie viele? « Weddingweiser
  2. Pingback: Wer seid ihr und wenn ja wie viele? « Weddingweiser
  3. Pingback: Weddingwoche #5: Spießig ist anderswo! « Weddingweiser
  4. Pingback: Warum wohnst Du im Wedding? | Weddingweiser
  5. Pingback: Wo wohnen unsere Leserinnen und Leser? | Weddingweiser
  6. Britta

    … ich liebe den Weddig – bin hier Geboren – aber in M´Field (wie langweilig!!!) aufgewachsen und hab oft meine Großeltern besucht und mit ihnen durch die Kieze “spaziert” . Das ich zurückgezogen bin, lag nicht zuletzt an der ganz phantastischen Verkehrsanbindung überall hin und am vermieter, der mir eine stabilbleibende Miete in einer superschönen Altbauwohnung versprach – aber auch die Entwicklung des Weddings zum Künstlervirtel hin. Ich kann bestätigen dass nirgendwo in der Stadt die Kulturchocks so heftig sind, die Kieze so unterschiedlich. Die Entwicklung ist echt spannend … Ich liebe den Wedding !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s