Getagged: Sprengelkiez

Die Kolumne: Der Platz und das Amt

Bau Stück AufräumaktionDieser Platz hatte es fast geschafft. Kaputtes Spielgerät, Müll… Über dem Mettmannplatz am Rand des Sprengelkiezes lag der schwere Mantel der Verwahrlosung. Im Wissen, dass hier nicht all zu viele Anwohner gegen diese Zustände aufbegehren, war sich das Grünflächenamt seiner Sache so gut wie sicher, diesen Platz in Vergessenheit geraten lassen zu können. Bis ein junger Theatermensch mit seiner Truppe auftauchte und dem Mettmannplatz mit einem Projekt namens Bau Stück neues Leben einzuhauchen. Bis Mitte November gilt die Erlaubnis, diesen Ort zu bespielen. Mal sehen, was dem Amt einfällt, die Plagegeister wieder los zu werden …

Autor: Ulf Teichert

Die Kolumne erscheint ebenfalls jeden Samstag im Berliner Abendblatt, Ausgabe Wedding.

Bau Stück Wedding: eine Spielwiese für alle Einwohner

Bau Stück Musik 2Ein nicht-profitorientierter und ein nicht-elitärer Kulturort für den Wedding? Die Idee war zwar schon geboren, aber Kajetan Skurski hatte keine Ahnung, ob sie genügend Mitstreiter mobilisiert. „Ich wollte ausprobieren, ob jemand kommt, ob sich überhaupt jemand dafür interessiert und ob der Ort funktioniert.“ Er funktioniert. Nach der Generalprobe am 9. August mit 200 Mithelferinnen und Mithelfern können der 23-jährige Wahl-Weddinger und sein Projektteam hochzufrieden sein.

Weiterlesen

Die Kolumne: Noch ‘ne Überraschung

Foto: Bau Stück

Foto: Bau Stück

Vor ein paar Wochen erfuhr ich von der Initiative namens Bau Stück Wedding (http://weddingweiser.wordpress.com/2014/06/13/bau-stuck-wedding-stadt-selber-machen/). Die Idee zu diesem Kunst- und Kulturprojekt hatte der Wahlweddinger Kajetan Skurski. Den es ziemlich überrascht hat, wie schnell er engagierte Mitstreiter fand, die mit ihm an dem Begegnungszentrum für Kreative und Nachbarn planen und organisieren. Inzwischen interessiert sich nicht nur die Rektorin der Beuth Hochschule für das Projekt. Die Conrad Stiftung sicherte finanzielle Unterstützung zu, der Bezirk wird wohl den ehemaligen Spielplatz auf dem Mettmannplatz als Ort des Geschehens genehmigen. Jetzt kommt es nur noch auf die Weddinger an. Denn die dürfen und sollen sich bei http://www.startnext.de/bau-stueck registrieren und Bau Stück Wedding ideell und finanziell unterstützen. Mal sehen, ob Kajetan Skurski noch einmal zu überraschen ist…

Autor: Ulf Teichert

Termin

Am Samstag, den 9. August ab 15.00 Uhr gibt es die Gelegenheit, die Generalprobe von Bau Stück und die Initiatoren kennenzulernen

Ort: Mettmannplatz, an der Tegeler Straße

Alle Infos https://www.facebook.com/baustueckwedding

Die Kolumne erscheint jeden Samstag im Berliner Abendblatt, Ausgabe Wedding.