Getagged: Kiez

Kameruner Straße Kiez

Kameruner Str.

Bantou Village, Kameruner Str.

Auf einigen Straßenkarten endet der Wedding mittendrin. Mitten im Leben, ich hab’s gesehen. Er endet mit der Seestraße. Nördlich genau genommen. Nördlich vom Brüsseler Kiez. Wer hat diese Karte bloß in Druck gegeben? Auch nördlich der Seestr. ist’s noch Wedding. Der kleine Streifen bis zur Transvaalstr. zum Beispiel. Hier ist’s noch nicht ganz das Afrikanische Viertel und dessen Gesicht, aber doch ganz der Wedding mittemang. Ein schöner Zwischenstop für die Müllerstr. immerhin, bevor es weiter in Richtung Reinickendorf geht. Und wer einmal in Reinickendorf war, der kommt gern hierher zurück. Nicht wegen der Bowlingbahn, nicht wegen dem Kino, sondern der schönen Dinge wegen.

Der Wedding schläft

Wer das Leben sucht, der wird’s auch finden. Tagsüber, abends, nachts. Im Weddinger Norden. Die Kameruner Str. hat Potential hierfür. Der letzte Besuch im Weddingweiser schon über ein Jahr her. Hier – Zeit für ein Update. Die Kameruner Str. ein Zentrum in Randlage, besser: im Übergang. Manche meinen im Niemandsland. Im Dazwischen. Nicht das Café. Eine Meile mittemang. Zwischen Müller- und Togostr., zwischen Restaurant und Dönerpavillion, zwischen Späti und Coiffeur. Mindestens drei davon. Der Lieblings-Coiffeur von Massiv sei auch dabei. Der ist im Bild aber nicht zu sehen.

Marschrichtung Nord. Irgendwo zwischen Müller- und Afrikanische Str. Zwischenstop. Wer hier versucht, um 3:00h morgens Milch und/oder Bier zu kaufen, der wird merken, der Wedding ist nicht immer wach. Keine Stadt in der Stadt, die niemals schläft. Das liegt ihm nicht. Nur ausgesuchte Spätis sind zu später Stunde noch geöffnet. Nicht selten hab’ ich das Geld einem Schlafenden auf die Kasse gelegt. Nicht immer passend, muss ich gestehen, aber wer schläft, den weckt man nicht. Das hat meine Großmutter mich gelehrt.

Weiterlesen

a-dding: Nutzen durch Zwischennutzen – Mutige Vermieter gesucht

Anke Rommel hat sich mit ihrer Plattform a-dding ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Sie will den berüchtigten Berliner Leerstand, über den so gerne geschimpft wird, konstruktiv bekämpfen. a-dding vermittelt leerstehende Ladenlokale an Künstler und Kleinstunternehmer, die diese gegen Bezahlung der Betriebskosten nutzen können, bis ein langfristiger Mieter gefunden ist – ein Beitrag aus dem neuen Kiezmagazin “Soldiner”.

a-dding

So zum Beispiel sah eine Zwischennutzung in der Transvaalstraße aus

Weiterlesen

Verkehrt Verkehr verkehrt? Kinder-Ideen für den Zeppelinplatz

Zeppelinplatz KunstwerkKennen Sie den Zeppelinplatz im Brüsseler Kiez? Der gesamte Platz soll umgestaltet werden. Im Rahmen der Umgestaltungspläne setzt sich die Bürgerinitiative Brüsseler Kiez und die Stadtteilvertretung “mensch.müller” dafür ein, dass vor allem die Wünsche und Anliegen der Anwohner, als Hauptnutzer und Experten des Platzes, bei der Planung berücksichtigt werden. Dabei sollen auch die jüngsten Nutzerinnen und Nutzer, unsere Kinder hier im Kiez, Gelegenheit haben, ihre Bedürfnisse und Gedanken zum Zeppelinplatz und dessen Umgebung mitzuteilen.

Deshalb bespielt die BI Brüsseler Kiez am 22. Mai von 15 -18 Uhr zusammen mit mehreren Kitas den ganzen Platz unter dem Motto: “Verkehrt Verkehr verkehrt? Kinder, sagt uns, was ihr denkt!”. Weiterlesen